titel
koch_560x200.jpg
Home

Beherbergungsunternehmen und DEHOGA Brandenburg kritisieren Entscheidung zur Einführung einer Bettensteuer in der Stadt Brandenburg an der Havel!

Am Montag, den 15. Mai 2017 hatten der DEHOGA Brandenburg und die in Brandenburg/ Havel
ansässigen Hoteliers und Beherbergungsunternehmen zu einer Diskussionsveranstaltung zur geplanten
Bettensteuer geladen. Neben dem Bürgermeister, Herrn Steffen Scheller sowie dem Wirtschaftsförderer
Herrn Fred Ostermann, nahmen ebenfalls die Fraktionsvorsitzenden der im Stadtparlament vertretenen
Parteien an der Veranstaltung teil.

Der Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Brandenburg, Olaf Lücke brachte seine Enttäuschung, auch im
Namen der Unternehmen, darüber zum Ausdruck, nicht frühzeitig in die Diskussion eingebunden und
vor vollendete Tatsachen gestellt worden zu sein.
"Es ist kein Zeichen von Kooperation und Zusammenarbeit zwischen Stadt und Hoteliers, wenn man von
solchen Plänen aus der Zeitung erfährt! Hier hätte ich ein anderes Verhalten erwartet, gerade vor dem
Hintergrund der guten Zusammenarbeit vor und während der BUGA.“

Über die Bettensteuer in Deutschland wird höchstrichterlich entschieden. Der DEHOGA Bundesverband
unterstützt drei Hoteliers - aus Bremen, Hamburg und Freiburg - beim Gang vor die Karlsruher Richter
und lehnt die Bettensteuer aus ordnungspolitischen, steuersystematischen und rechtlichen Gründen ab.

Weiterlesen...
 
Kommen Sie in den Genuss von günstiger Energie und passenden Lösungen!

Auch in diesem Jahr haben wir mit unserem Partner E.ON speziell für unsere Hoteliers und Gastwirte neue Strom und Erdgas Produkte verhandelt, von dem Sie als Mitglied des DEHOGA profitieren können.

 

Das Angebot zu den neuen Produkten von Strom und Erdgas startet am 16. Mai 2017 und endet am 30.06.2017. Nutzen Sie die Gelegenheit einen guten Partner in Sachen Energie an Ihrer Seite zu haben.

P.S.: Wussten Sie auch? - Alle Themen zu Energie sind bei E.ON gebündelt!

Als Komplettanbieter in Sachen Energie unterstützt E.ON Sie auch gerne bei der Planung und dem Bau von Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerken, sowie zu allen Themen rund um die Solarenergie, e-mobility und weiteren Energiethemen.

Und mit dem E.ON Betreuungsversprechen haben Sie alles in einer Hand! Haben Sie Fragen zu dem Angebot oder zu den Energielösungen?
Das Serviceteam von E.ON berät Sie gerne! Sie erreichen das Team telefonisch unter 03 31-97 93 04 06 von Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 16:00 oder senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

E.ON Energie Deutschland GmbH

Postfach 14 75

84001 Landshut

T 03 31-97 93 04 06

F 03 31-88 71 44 91

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
Achtung, Tester unterwegs: Startschuss für die nächste Runde "Brandenburger Gastlichkeit". Der Ernstfall wird geheim getestet.

Sie kommen unangemeldet und inkognito. Ihr Testbogen umfasst 120- 160 Fragen. Ihre sorgfältig ausgefüllten Bewertungsbögen spiegeln ihr Gasterlebnis wieder.

 

Geschulte Testerinnen und Tester prüfen ab Mitte Mai bis vorauss. Anfang August in den sechs Regionen Cottbus, Dahme Seenland, Fläming, Prignitz, Ruppiner Seenland und Spreewald Service und Qualität in der Gastronomie Brandenburgs.

 

Daniel Reuner, Vizepräsident des Dehoga Brandenburg und Inhaber des Flair Hotel Reuner in Zossen betont die Wirksamkeit des Siegels als Instrument, um zu sehen, wo man steht.
"Der bevorstehende Mystery Check ist für uns Anlass unsere Qualität wieder und wieder kritisch bis ins Detail auf den Prüfstand zu stellen. Denn es ist die Qualität der Details, die entscheidet, ob ein Gast wieder kommt oder nicht. Die Erfahrungen in der BUGA-Region mit einer bleibend hohen Teilnahme an der Brandenburger Gastlichkeit hat gezeigt, dass das Siegel für den Gast eine zusätzliche Orientierungshilfe bzw. für den Unternehmer ein zusätzlicher Anreiz ist. Darüber hinaus hat die Brandenburger Gastlichkeit dazu beigetragen, das Bewusstsein für regionale Produkte bei den Unternehmen und den Gästen stärker zu verankern.“

 

Weiterlesen...
 
26. Brandenburgische Jugendmeisterschaften: DEHOGA Brandenburg fordert mehr Qualität in der schulischen und mehr Wertschätzung für die duale Ausbildung

Sieger des Landeswettbewerbs für gastgewerbliche Berufe aus Cottbus, Potsdam und Teltow

 

Der Präsident des DEHOGA Brandenburg, Olaf Schöpe, nahm die 26. Brandenburgischen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Berufen am Freitag und Samstag, dem 21. und 22. April im Ausbildungsverbund Teltow zum Anlass, mehr Wertschätzung für die Branche aber auch für die Facharbeiterberufe generell einzufordern!

 

"Ich freue mich über die jungen Menschen, die sich neben ihrer Ausbildung in ihrer Freizeit dem Wettkampf mit anderen Auszubildenden stellen und damit für sich und ihre berufliche Zukunft eine Basis schaffen wollen. Das hohe Engagement kann aber nicht darüber hinweg täuschen, dass es an theoretischen Grundlagen wie Mathematik fehlt! Lehrermangel, Stundenausfälle und Klassenzusammenlegungen tragen nicht dazu bei, die Freude bei jungen Menschen an schulischer Ausbildung zu befördern. Es kann nicht sein, dass die Unternehmer allein für den Fachkräftemangel verantwortlich gemacht werden. Steigende Zahlen von Abiturienten sind nicht die Lösung aller vor uns stehenden Herausforderungen. Um die weniger werdenden Schulabgänger ringen immer mehr Branchen. Hier ist ein Umdenken der Politik gefragt! Auch vor dem Hintergrund der zunehmenden Schichtarbeit in Deutschland, sollte Wochenendarbeitszeit nicht stigmatisiert, sondern als service- und nachfrageorientiert gewürdigt werden!" so Olaf Schöpe.

 

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs für Hotelfachleute ist Emilio Vanderpool vom pentahotel Berlin-Potsdam in Teltow. Den Sieg der Restaurantfachleute konnte Christoph Grothe vom Restaurant La Maison du Chocolat aus Potsdam für sich verbuchen. Tolgahan Bilgen vom Restaurant Stadtwächter in Cottbus freute sich über den 1. Platz als bester Koch.

 

Brandenburgische-Jugendmeisterschaften-2017 Website

von links: Olaf Schöpe, Emilio Vanderpool, Tolgahan Bilgen, Christoph Grothe und Marco Wesolowski.

 

Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung der Brandenburgischen Jugendmeisterschaften 2017:

Sponsoren Plakat 2017

 

Weiterlesen...
 
DEHOGA Präsident Schöpe kritisierte auf Frühlingsfest des Verbandes Überlegungen der Stadt Cottbus zur Einführung einer Bettensteuer

Der Präsident des DEHOGA Brandenburg, Olaf Schöpe, kritisierte auf dem Frühlingsfest des Verbandes im Hotel Willmersdorfer Hof in Cottbus im Beisein des Oberbürgermeisters der Stadt Cottbus, Holger Kelch, und des Landrats des Spree-Neiße-Kreises, Harald Altekrüger, vor 50 Unternehmern der Branche die Überlegungen der Stadt zur Einführung einer Bettensteuer in Cottbus.

 

"Das Herausgreifen einer einzelnen Branche zur Sanierung des Haushalts ist diskriminierend und inakzeptabel! Die Hotellerie leistet schon jetzt einen nicht zu unterschätzenden Marketingbeitrag für die Stadt und leistet einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Prosperität auch in anderen Branchen. Man sollte Cottbus auch nicht mit Potsdam vergleichen, wo mehr Privatreisende unterwegs sind. Es ist in Cottbus jetzt schon schwierig, auskömmliche Zimmerpreise zu realisieren." so Präsident Schöpe, dem dieses Thema auch persönlich am Herzen liegt.

 

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 35
01

Termine

Keine Termine

Förderkreis Gastgewerbe

kac1968imagedsplay0803tjac

 

logo_eon_edis_w200px